Geschichte
Newsticker
Gichtarten
Diagnose
Begleiterscheinungen
Vorbeugung
Medikamente
Laborwerte
Meßgerät Glucofast Duo
Details
Purintabellen Produkte
Purintabellen
Forschung
Bücher
Selbstversuche
Fachbegriffe
Newsletter
Patientenfälle
Homöopathie
Umfrage
Umfrageauswertung
Links
Impressum

Laborwerte

Nachdem der Arzt Ihnen Blut abgenommen hat, schickt er dieses in Labor zur Bestimmung des Blutbildes. Das Blutbild besteht aus vielen verschiedenen Werten, unter anderem auch aus dem Harnsäurewert. Dieser ist masgebend für den Gichtpatienten, da es ab einer gewissen Höhe einen Gichtanfall geben kann.

Die Normalwerte sind bei Männern, Frauen und Kindern unterschiedlich und sollten in folgenden Grenzen liegen:

Frauen 2,5-5,9 mg/dl
Männer 3,5-7,1 mg/dl
Kinder 1,9-5,9 mg/dl

Die Einheit mg/dl wird unter Details erklärt.

Sollte der Wert nach einem Gichtanfall noch über 9 mg/dl so besteht dringener Handlungsbedarf. Es sollte nun eine purinarme Diät und gleichzeitig eine medikamentöse Behandlung begonnen werden. Nach einem halben Jahr sollte man den Harnsäurespiegel wieder kontrollieren lassen.Bei ausreichender Senkung des Harnsäurespiegels kann man versuchen, die Medikamente langsam abzusetzen und sich nur noch purinarm zu ernähren. Dies sollte aber mit Absprache des Arztes passieren und das Blut dann 1/4 jährlich untersucht werden.

Sollte die purinarme Diät alleine nicht zum Erfolg führen , so müssen Sie für den Rest Ihres Lebens Medikamente nehmen, um nicht chronisch Gichtkrank zu werden.